Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK
favoritenliste
Flagge DE 0900 382 281 1 + PIN
1,24€/Min. inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Jenseitskontakte sind sehr wichtig und wir haben die Experten dafür

Immer wieder kommt es vor, dass eine Person einen Kontakt zu einem Verstorbenen eingehen möchte. In der Regel sind es liebe Menschen, die verstorben sind oder Menschen aus der engen Familie. Jenseitskontakte können aber auch Fragen beantworten, welche zu Lebzeiten nicht geklärt werden konnten. Egal, welchen Hintergrund ein solcher Kontakt hat, er kann für den Anrufer einer Esoterikline wie Veilchenfee sehr bedeutend sein. Die Berater, welche sich auf Jenseitskontakte spezialisiert haben, müssen natürlich sehr gut ausgebildet sein und vor allem die Fähigkeit zum Kontaktherstellen besitzen. Ein Kontakt zu Verstorbenen ist in jedem Fall nicht einfach herzustellen. Meist muss das Medium eine große Erfahrung mit bringen, damit es zum einen sicher und zum anderem, den Kontakt so ermöglichen kann, dass die Fragen des Kunden beantwortet werden können. Sicherheit in Bezug auf Jenseitskontakte bedeutet, dass beim Herstellen des Kontaktes nicht immer das Geistwesen, welches der Anrufer gerne sprechen würde gleich antwortet. Es können auch andere Wesen der geistigen Welt sich in diese Kontakte einbringen und somit die Beratung wertlos gestalten. Um so etwas zu vermeiden, gibt es für die Experten viele gute Möglichkeiten. Diese sind effektiv und vor allem, können sie den Interessenten an Jenseitskontakte sehr gut helfen.

[weiter lesen...]

Experten zum Thema Jenseitskontakte
Gabriella berät Sie gerne
Gabriella  ist in Pause   Fee Merken

Möglichkeiten einen Kontakt zum Jenseits herzustellen

Bei den Beratern der Esoterikhotlines sind sehr viele zu finden, die einen solchen Jenseitskontakt den Kunden anbieten. Jeder von ihnen hat eine andere Technik dafür, welche er sich im Laufe des Lebens angeeignet hat. Beispiele dafür sind

  • Pendel

  • Das Witchboard

  • Trance

  • Mediale Fähigkeiten

  • Schamanismus

Dazu kommt noch die eine oder andere spezielle Technik, die nicht so sehr bekannt ist. Wer Jenseitskontakte anstrebt, der sollte aber auch damit rechnen, dass der Kontakt aus irgendeinem Grund nicht zustande kommt. Auch das beste Medium kann für nichts garantieren.

Das Pendel oder Witchboard als Hilfsmittel für Kontakte zu Verstorbenen

Viele Menschen befassen sich mit dem Pendeln. Sie nutzen die Technik um Fragen beantwortet zu bekommen oder um ihre Zukunft zu deuten. Was aber nur wenige wissen, ist die Gegebenheit, dass das Pendel, wenn es richtig eingesetzt wird, auch Jenseitskontakte ermöglichen kann. Ein Medium oder ein anderer Experte, der diese Technik beherrscht, kann mit Hilfe eines Witchboards oder der bekannten Pendeltechnik kommunizieren. Diese Kommunikation ist so zu verstehen, dass eine Verbindung herstellt wird und der Verstorbene das Pendel so manipuliert, dass es von Buchstaben zu Buchstaben schwingt und somit Wörter oder Sätze entstehen. Diese sind die Antwort auf die Fragen des Anrufers einer Line. Geht es um Jenseitskontakte über die bekannte Pendeltechnik, so sind nur einfache Fragen möglich, sie müssen so gestellt werden, dass das Geistwesen mit „Ja“ oder „Nein“ antworten kann. Bei diesen beiden Versionen kommen andere Gegebenheiten zum Tragen, als wenn es sich um Jenseitskontakte handelt, die in Trance gestaltet werden. Arbeitet ein Experte mit dem Pendel, ist er im Normalfall ansprechbar und nicht in einen meditativen Zustand. Interessant ist es Jenseitskontakte in Anspruch zu nehmen, da sie sehr viel Mystik in die Beratung einfließen lassen und immer etwas Besonderes darstellen.